Angebote zu "Kollwitz" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Barlach:Die Briefe.1-4
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.12.2019, Einband: Gebunden, Inhalt: 4 Bde/Tle, Titelzusatz: Kritische Ausgabe in vier Bänden, 4 Bde in Kassette, Briefe 1: 1888-1917/Briefe 2: 1918-1928/Briefe 3: 1929-1934/Briefe 4: 1935-1938, Autor: Barlach, Ernst, Herausgeber: Holger Helbig/Karoline Lemke/Paul Onasch u a, Verlag: Suhrkamp, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alfred Kubin // Archiv // Bildende Kunst // Bildender Künstler // Bildhauer // Briefedition // Briefsammlung // Bronze // Bruder // Cassirer // Cousins // Der Schwebende // Der tote Tag // Drama // Dramatiker // Ehe // Ehrenmal // Emil Nolde // Entartete Kunst // Familie // Figuren // Güstrow // Güstrower Dom // Hans Barlach // Jubiläum // Käthe Kollwitz // Kollwitz // Kommentar // Kubin // Kunst // Künstler // Künstlerleben // Mecklenburg // Moderne // Nachlass // Nolde // Paul Cassirer // Piper // Plastik // Reinhard Piper // Rostock // Schriftsteller // Skulptur // Theater // Transkripte // Universität Rostock // Wedel // Zeichner, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 2986 S., Seiten: 2986, Format: 17 x 25.4 x 18.1 cm, Gewicht: 5097 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Tagebücher 1908-1943
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Käthe Kollwitz war eine der großen Künstlerinnen des Jahrhunderts, sie war hellwache und engagierte Zeugin ihrer Zeit. Die fünfunddreißig Lebensjahre, die wir in ihrem Tagebuch hautnah miterleben, umfassen drei deutsche Reiche und zwei Weltkriege. Wir lesen von den Ängsten der Mutter um ihre Familie, vom Zweifeln und Leiden an der künstlerischen Arbeit. Und wir verfolgen die wechselhafte politische Biographie dieser a ußergewöhnlichen Frau - von revolutionärem Überschwang zu kritischer Distanz. Persönliche Erlebnisse verschmelzen in diesem Buch zu einem Dokument von einmaliger Intensität.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Tagebücher 1908-1943
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Käthe Kollwitz war eine der großen Künstlerinnen des Jahrhunderts, sie war hellwache und engagierte Zeugin ihrer Zeit. Die fünfunddreißig Lebensjahre, die wir in ihrem Tagebuch hautnah miterleben, umfassen drei deutsche Reiche und zwei Weltkriege. Wir lesen von den Ängsten der Mutter um ihre Familie, vom Zweifeln und Leiden an der künstlerischen Arbeit. Und wir verfolgen die wechselhafte politische Biographie dieser a ußergewöhnlichen Frau - von revolutionärem Überschwang zu kritischer Distanz. Persönliche Erlebnisse verschmelzen in diesem Buch zu einem Dokument von einmaliger Intensität.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Der große Krieg und die Frauen
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Große Krieg - 1914 bis 1918Der Erste Weltkrieg fällt in eine Zeit, in der Frauen in ganz Europa für ihre Gleichberechtigung kämpften. Es waren Frauen, die sich mitten im patriotischen Taumel des ersten Kriegsjahres für den Frieden engagierten. Im März 1915 organisierte die Politikerin und Aktivistin Clara Zetkin in Bern die "Internationale Konferenz sozialistischer Frauen gegen den Krieg". Auch Schriftstellerinnen und Künstlerinnen reagierten auf die Brutalität des Krieges. Was dachten, empfanden, fühlten all diese Frauen, wie kamen sie zurecht mit der Verantwortung für Familie, Kinder und Alte, mit Hunger, Bedrohung und Angst?Die Regisseurin und Schauspielerin Barbara Englert zeigt den Ersten Weltkrieg aus dem Blickwinkel der Frauen. Ihre Collage "Der Große Krieg und die Frauen" enthält Gespräche mit Frauen, die erzählen, was ihre Mütter ihnen vom Ersten Weltkrieg berichteten. Ihren Geschichten stehen Tagebuchaufzeichnungen, Erzählungen und Gedichte berühmter Frauen gegenüber, die den Ersten Weltkrieg erlebt hatten: Anita Augspurg, Vicki Baum, Elsa Brändström, Colette, Marie Curie, Ricarda Huch, Clara Immerwahr, Editha Klipstein, Annette Kolb, Käthe Kollwitz, Else Lasker-Schüler, Rosa Luxemburg, Virginia Woolf, Clara Zetkin und viele andere.In unserer Gegenwart, die von Nationalismus und politischem Machismo geprägt ist, drohen die Stimmen der Vernunft und des Ausgleichs zu verstummen. Gerade diese Stimmen versammelt "Der Große Krieg und die Frauen". Eindrücklich macht der Band bewusst, welchen Preis jeder Krieg hat. "Ist es nicht Wahnsinn, Streitfälle, gleichviel welche, auf solchem Wege zu regeln? Ist es nicht Wahnsinn, um Länder-, Macht- und Profitgier jeder Art zu befriedigen, die Massen der Völker gegeneinander zu hetzen, sie mit grausigsten Mitteln abschlachten zu lassen?" Die Worte der Juristin und Feministin Anita Augspurg sollten uns eine Warnung sein."Alle sind in den Krieg eingezogen worden. Oder fast alle. Alle sind verwundet. Oder fast alle. Wer es nicht körperlich ist, der ist es seelisch." Sinaida Hippius

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Tagebücher
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Käthe Kollwitz war eine der großen Künstlerinnen des Jahrhunderts, sie war hellwache und engagierte Zeugin ihrer Zeit. Die fünfunddreißig Lebensjahre, die wir in ihrem Tagebuch hautnah miterleben, umfassen drei deutsche Reiche und zwei Weltkriege. Wir lesen von den Ängsten der Mutter um ihre Familie, vom Zweifeln und Leiden an der künstlerischen Arbeit. Und wir verfolgen die wechselhafte politische Biographie dieser a ußergewöhnlichen Frau - von revolutionärem Überschwang zu kritischer Distanz. Persönliche Erlebnisse verschmelzen in diesem Buch zu einem Dokument von einmaliger Intensität.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Tagebücher
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Käthe Kollwitz war eine der grossen Künstlerinnen des Jahrhunderts, sie war hellwache und engagierte Zeugin ihrer Zeit. Die fünfunddreissig Lebensjahre, die wir in ihrem Tagebuch hautnah miterleben, umfassen drei deutsche Reiche und zwei Weltkriege. Wir lesen von den Ängsten der Mutter um ihre Familie, vom Zweifeln und Leiden an der künstlerischen Arbeit. Und wir verfolgen die wechselhafte politische Biographie dieser a ussergewöhnlichen Frau – von revolutionärem Überschwang zu kritischer Distanz. Persönliche Erlebnisse verschmelzen in diesem Buch zu einem Dokument von einmaliger Intensität.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Suizidalität im Kindes- und Jugendalter
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Soziale Arbeit und Gesundheit), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Suizidalität im Kindes- und Jugendalter 1. Vorwort Wenn Menschen, die mit bestimmten Krisen in ihrem Leben nicht mehr zurechtkommen und nur noch einen Ausweg sehen, der Linderung verspricht, das Leid und die Hoffnungslosigkeit beendet, den selbstherbeigeführten Tod, ist dies ein kaum nachvollziehbarer Zustand für die meisten von uns. Wenn Kinder und Jugendliche, die doch im Schosse der Familie sicher aufgehoben scheinen, aus freier oder besser gesagt, scheinbar freier Entscheidung, denn sie sind doch genötigt worden, für sie gibt es kein Entrinnen, keine andere Möglichkeit mehr ihr Leben wieder zu ordnen, den Tod wählen - das Unumgängliche - dann ist dies an Dramatik und Tragik kaum zu überbieten und zeigt uns unser Versagen auf. Zu allen Zeiten haben sich Menschen in ausweglosen Krisensituationen das Leben genommen. Die Deutsche Graphikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz, hat in den 30er Jahren (des zwanzigsten Jahrhunderts) eine ganze Reihe von ausdrucksvollen Kohlezeichnungen zu dieser Thematik geschaffen. Sie zeigen die Ausweglosigkeit und Verelendung der Arbeiterklasse in Deutschland. Sie nannte diesen Zyklus: 'Der Tod ist mein bester Begleiter'. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Tagebücher
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Käthe Kollwitz war eine der großen Künstlerinnen des Jahrhunderts, sie war hellwache und engagierte Zeugin ihrer Zeit. Die fünfunddreißig Lebensjahre, die wir in ihrem Tagebuch hautnah miterleben, umfassen drei deutsche Reiche und zwei Weltkriege. Wir lesen von den Ängsten der Mutter um ihre Familie, vom Zweifeln und Leiden an der künstlerischen Arbeit. Und wir verfolgen die wechselhafte politische Biographie dieser a ußergewöhnlichen Frau – von revolutionärem Überschwang zu kritischer Distanz. Persönliche Erlebnisse verschmelzen in diesem Buch zu einem Dokument von einmaliger Intensität.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Suizidalität im Kindes- und Jugendalter
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Soziale Arbeit und Gesundheit), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Suizidalität im Kindes- und Jugendalter 1. Vorwort Wenn Menschen, die mit bestimmten Krisen in ihrem Leben nicht mehr zurechtkommen und nur noch einen Ausweg sehen, der Linderung verspricht, das Leid und die Hoffnungslosigkeit beendet, den selbstherbeigeführten Tod, ist dies ein kaum nachvollziehbarer Zustand für die meisten von uns. Wenn Kinder und Jugendliche, die doch im Schoße der Familie sicher aufgehoben scheinen, aus freier oder besser gesagt, scheinbar freier Entscheidung, denn sie sind doch genötigt worden, für sie gibt es kein Entrinnen, keine andere Möglichkeit mehr ihr Leben wieder zu ordnen, den Tod wählen - das Unumgängliche - dann ist dies an Dramatik und Tragik kaum zu überbieten und zeigt uns unser Versagen auf. Zu allen Zeiten haben sich Menschen in ausweglosen Krisensituationen das Leben genommen. Die Deutsche Graphikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz, hat in den 30er Jahren (des zwanzigsten Jahrhunderts) eine ganze Reihe von ausdrucksvollen Kohlezeichnungen zu dieser Thematik geschaffen. Sie zeigen die Ausweglosigkeit und Verelendung der Arbeiterklasse in Deutschland. Sie nannte diesen Zyklus: 'Der Tod ist mein bester Begleiter'. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot